Montag, 4. Juni 2007

Schon wieder ein Nadelkissen

Da die Pfingstfeiertage so verregnet waren und ich die Blöcke vom ABC-Swap noch nicht tauschen konnte, weil noch 2 Briefe fehlten, habe ich die Zeit genutzt und in verschiedenen Blogs gelesen. Bei Danijela bin ich dann auf ein für mich neues Nadelkissen gestoßen. Die Anleitung dazu habe ich bei May Britt gefunden und mich gleich an die Umsetzung gemacht. Voilà, hier ist es....


May Britt hat es zwar nicht selbst entworfen, aber sie hat die Anleitung dazu geschrieben. Die findet ihr hier in ihrem Blog, wenn ihr die Seite etwas runter scrollt zum 27. April. Ich hatte zuerst die größere Version mit 2 inch großen Schablonen ausprobiert. Die fand ich für ein Nadelkissen aber zu groß und so habe ich dann die kleinere Variante mit 1 1/2 inch genäht. Nachdem mir auf Anhieb die richtige Version geglückt ist, werde ich jetzt auch noch versuchen, die "Falsche" zu nähen.
Meine Nadelkissen fülle ich übrigens immer mit Vliesresten und Haaren. Diesen Tipp habe ich mal auf der Quiltsterne-Liste gelesen. Er soll gut für die Nadeln sein, sie quasi "ölen".

1 Kommentar

Bea hat gesagt…

Vogelsand soll sie "schärfen".
Nun ja, da gibt es wohl die verschiedensten Meinungen. Haare habe ich aber auch schon probiert. Die Nadeln gehen rein wie in weiche Butter. Poppig schönes Nadelkissen! Kommt Zeit - kommt Nadelkissen - demnächst!