Freitag, 21. Dezember 2007

Dackel Pippo und Muh-Kuh

Zwei neue Seiten für das Aktionsbilderbuch sind fertig. Die erste Seite zeigt Dackel Pippo. Auf dieser Seite kann man den Knochen entweder auf den Futternapf legen, wo ein Stück Klettband aufgenäht ist, oder er liegt auf der Nase von Dackel Pippo, die auch aus Klettband besteht. Auf der Rückseite des Knochen ist das Gegenstück vom Klettband aufgenäht.


Schlappohr - Klappohr - Riechenase
Pippo ist kein Osterhase,
Schlappohr - Klappohr - Schwänzchenwackel
Pippo ist mein Lieblingsdackel

Die zweite fertige Seite zeigt die Muh-Kuh. Auf dieser Seite kann man der Kuh aus dem Schwanz einen Zopf flechten, denn der Schwanz besteht aus drei Schnürsenkeln. Außerdem kann man die Kuhglocke vom Halsband entfernen, da es einen Druckknopf hat. Nach der Kuhglocke habe ich am meisten gesucht, konnte aber einfach keine bekommen. Zum Glück hat meine Mutter eine genauso große Sammelleidenschaft wie ich und kann sich auch so schnell nicht von Sachen trennen. Bei ihr im Keller fand ich noch meinen alten Wanderstock, den ich als Kind mal bei einem Urlaub in Bayern bekommen hatte, auf das meine Wanderleidenschaft gesteigert werde. Und ganz oben war diese Kuhglocke befestigt. Leider war das bestickte original Halsband zu kurz, sonst hätte ich es komplett verwendet.

Oh, da muß ich aber lachen,
man kann der Kuh ein Zöpfchen machen,
und was sagt die Kuh dazu? -
Dreimal darfst Du raten - muh!

Die kursiv geschriebenen Sprüche stammen übrigens aus dem Anleitungsbuch und stehen unter jedem Bild.