Montag, 21. April 2008

Regiotreffen in Oberhausen

Am Samstag habe ich zusammen mit über 100 anderen Quilterinnen am Regiotreffen der Patchworkgilde e.V. in Oberhausen teilgenommen. Die Mitglieder der dortigen Quiltgruppe hatten mit viel Liebe das Gemeindehaus, in dem das Regiotreffen stattfand, mit Quilts dekoriert und auch für das leibliche Wohl war bestens gesorgt, so daß wir einen wunderschönen Tag hatten. Die Tische waren u.a. mit Knöpfen dekoriert, die wir gegen eine kleine Spende mitnehmen durften. Toll war auch, dass ich Bea und Gwen mal wieder getroffen habe.
Hier eine kleine Auswahl der Quilts, die gezeigt wurden:




Nach Verabschiedung der alten Regiosprecherin und Wahl der Neuen wurden auch drei Workshops angeboten. Ich hatte mich für einen Workshop mit Christa Rolf entschieden, in dem wir eine Notizbuch aus Filz hergestellt haben. Das Inchie hatte Christa Rolf schon für uns genäht, aber wir haben gelernt wie man die Stoffperle herstellt.

Außerdem gab es einen Verkaufsstand vom "Country Quilt" aus Oberhausen, wo ich mir ein wunderschönes japanisches Buch mit einer Hülle von Taschen und Täschchen und ein Tütchen quiltige Knöpfe gekauft habe.

3 Kommentare

stufenzumgericht hat gesagt…

Das muss ein tolles Treffen gewesen sein, Ingrid und Ulla hatten mir am Sonntag schon ein wenig berichtet.Weißt ja, warum ich verhindert war ;-) Die Quilts sehen wunderschön aus, danke für die Photos und wie man diese Perle herstellt, kannst du uns ja in einem Mini-Workshop in Einbeck zeigen, hast bereits 5 Teilnehmerinnen! LG, Martina

Quiltbiene hat gesagt…

Danke für Deinen tollen Bericht vom Regiotreff, liebe Britta.
Und Du sitzt da so nett, jetzt habe ich endlich ein Gesicht zu Mails u.a. -freu. Bei Christa Rolf habe ich auch schon mal einen Kurs gemacht, war prima.
Lieben Gruß Sabine

Elisabeth, hat gesagt…

Dann war es für dich ja ein rundum gelungener Tag!! Leider, leider konnte ich nicht mit. Aber 5 Tage Urlaub haben dafür entschädigt!! LG!!