Dienstag, 9. März 2010

Es brennt

Als ich heute morgen die Mädels in der Schule bzw. im KiGa hatte und es still im Haus war, hörte ich draußen Geräusche wie bei einem Feuerwerk. Na, habe ich gedacht, wer ist so blöd und macht am helllichten Tag ein Feuerwerk. Von der Terrasse aus konnte man aber nicht erkennen woher das Geräusch kommt und so habe ich da Ganze schnell wieder abgehakt. Als ich dann kurze Zeit später zufällig auf dem Dachboden im Nähzimmer war, sah ich dann die Bescherung, eine dicke Rauchwolke in unmittelbarer Nähe.


Eigentlich wollte ich dann zu meinen morgentlichen Einkauf aufbrechen, aber ich kam nicht weit. Direkt an der nächsten Kreuzung, höchstens 100 Meter Luftlinie von unserem Haus entfernt, war alles abgesperrt und ich konnte direkt zum Brandherd schauen.


Das es so nah bei uns ist, hatte ich dann auch nicht gedacht. Also mußte ich die Umleitung nehmen. Wieder zurück vom Einkauf bekam ich beim Aussteigen aus dem Auto kaum Luft, beißender Gestank liegt in der Luft. Inzwischen warnt auch die Polizei, dass wir Türen und Fenster geschlossen halten sollen. Den Kindern habe ich beim Abholen einen nassen Waschlappen vors Gesicht gehalten. Nun harren wir der Dinge und hoffen, dass die Feuerwehr den Brand schnell gelöscht hat und wir wieder raus dürfen.

3 Kommentare

Birgit hat gesagt…

Hallo Britta,
hoffentlich hat sich bei Euch wieder alles beruhigt, und ihr könnte ohne gesundheitliche Gefährdung das Haus wieder verlassen.
Seid ihr beim Gilde Wettbewerb wieder dabei?
Liebe Grüße
Birgit

Hanna hat gesagt…

Hallo Britta,
Das ist ja schrecklich. Den Geruch hat man lange noch, zum Glück ist bei Euch nichts passiert -
liebe Grüße
Hanna

abcund1x1 hat gesagt…

Liebe Britta,
Danke für Deinen netten Kommentar...ich werd´s überleben!

So ein Feuer ist immer etwas schreckliches, in einiger Entfernung und doch so nah und gefährlich.
Hoffentlich hat sich alles wieder beruhigt
wünscht Sigrid