Samstag, 3. April 2010

Die Steigerung von Patchwork

ist es Barbiekleidung zu nähen. Ich habe ja früher schon die Kleidung für meine eigenen Barbiepuppen selbst genäht, meist von Hand, weil ich nicht an Mutter's Nähmaschine durfte, aber ich hatte es nicht so friemelig in Erinnerung. So sind fürs Erste zwei Jeanshosen, zwei T'shirts ein Kurzmantel und ein Cocktailkleid entstanden. Das T'shirt war mal eins von mir, den Firmenaufdruck habe ich bei einem der Shirts fürs Vorderteil genommen, und der Stoff für die Jeanshosen stammt von einer ausrangierten Kinderjeans, denn bei denen ist der Jeans nicht so dick wie bei denen für Erwachsene.


Nun kann der Osterhase morgen nicht nur bunte Eier verstecken und ich bin gespannt was meine beiden Mädels zum neuen Outfit ihrer Puppen sagen. Für mich gibt's zur Entspannung jetzt erst mal wieder Patchwork.

5 Kommentare

stufenzumgericht hat gesagt…

Mit dieser tollen Frühjahrskollektion macht Barbie überall eine gute Figur - die Outfits würden sogar mir gefallen ;-)
GlG, Martina

Mein Kuddelmuddel hat gesagt…

Hallo Britta,
ich war schon gespannt auf die Barbiesachen! Sehen klasse aus! Das Gefriemel kann ich mir gut vorstellen. Für meine Barbies und die meiner Tochter habe ich lieber gestrickt.Ich glaube ich sollte mal üben, wenn ich deine tolle Modenschau so sehe...Merle hat ja noch ein paar Jahre bis zur ersten Barbie. ;o)
Liebe Grüße
Gisela

Trillian hat gesagt…

Wow, klasse... das stelle ich mir wirklich friemelig vor. Aber die Kleidung passt wie angegossen. Und dann gleich die Puppen fürs Foto stibizt? ;-)
LG Trillian

Floh hat gesagt…

Liebe Britta, die Kollektion ist Dir wahrlich gelungen! Mir ist das auch zu fummelig, abgesehen davon, das meine Kinder nicht mit Barbie Puppen gespielt haben: Meine Omi hat für meine Puppe genäht - schau mal hier:http://flohstiche.blogspot.com/2009/08/meine-omi.html und hier: http://flohstiche.blogspot.com/2009/09/ich-konnte-nicht-widerstehen.html
Fohe Ostern!

Fischtown Lady hat gesagt…

Ih ja, kenne ich BarbieKleidund ist wirklich fumelig. Sie ist dir gut gelungen!
Liebe Grüße, MArita