Sonntag, 10. Oktober 2010

Projekt am Sonntag

Heute war wahrscheinlich der letzte warme Sonntag in diesem Jahr, an dem man auf der Terrasse Kaffeetrinken konnte, und ich wollte den Tisch mit meinen Geburtstagstischsets decken. Da wir aber sechs Personen sein würden, mußte noch schnell ein sechstes Tischset genäht werden. Also rasch in den Selfkantenkarton gegriffen und los gings.


Während ich genäht habe, war schon der Kuchen für die Kaffeetafel im Backofen. Quarkobstkuchen nach einem Rezept meiner Schwiegermutter, der auch am nächsten Tag noch gut schmeckt.

Das Rezept will ich euch nicht vorenthalten, denn er ist wirklich schnell gebacken und gelingt immer:
Aus 200 g Margarine, 150 g Zucker, 1 Päckchen Vanillezucker, 2 Eiern, 200 g Mehl und 1 TL Backpulver einen Rührteig herstellen und in eine Springform geben.
500 g Magerquark, 1/2 Päckchen Vanillepuddingpulver, 1 kleines Ei und 100 g Zucker verrühren und auf dem Rührteig verteilen.
1 Glas Schattenmorellen oder 1 Dose Aprikosen abtropfen lassen und auf die Quarkmasse geben.
100 g Mehl, 75 g Margarine und 75 g Zucker zu Streusel verarbeiten und auf dem Obst verteilen.
Bei 190 °C 50 - 60 Minuten backen. Guten Appetit!

4 Kommentare

Hanna hat gesagt…

Liebe Britta,
Was Du alles so schaffst ist super.
Daß es nun auch noch ein leckeres Kuchenrezept gibt freut mich sehr. Das werde ich demnächst ausprobieren -
liebe Grüße und schönen Sonntagabend
Hanna

Mein Kuddelmuddel hat gesagt…

Hallo Britta,
das Kuchenrezept liest sich echt lecker, da bleibt doch bestimmt nichts für den nächsten Tag übrig!
Liebe Grüße
Gisela

stufenzumgericht hat gesagt…

Hallo Britta,
mal so eben schnell, während der Kuchen im Backofen ist, zauberst du ein wunderschönes Tischset, ich glaub's nicht ;-) Du bist ein echtes Naturtalent, was deine Spiderwebblöcke beweisen. Danke für das leckere Rezept, wird morgen nachgebacken!
GlG, Martina

toll-patchig hat gesagt…

Total klasse Dein auf die Schnelle Tischset !
Den Kuchen rieche ich bis hierhin...mhhhhhhhhhhhh

LG Virginia