Dienstag, 25. Januar 2011

zurück aus Wien

Das vergangene Wochenende haben Martina und ich in Wien verbracht. Die Idee dazu wurde sozusagen schon auf Birgit's Geburtstag im Juni vergangenen Jahres geboren, als Birgit ihren Bloggerfreundinnen selbstgefärbte Stoffpakete mit passendem Stickgarn und Windelvlies schenkte und fragte, ob wir daraus nicht ein Gemeinschaftsprojekt machen und dieses dann für die Ausstellung bei Sigrid Pöschl einreichen wollen. Auf der Rückfahrt von München haben Martina und ich dann überlegt, ob wir nicht nach Wien fahren könnten, um unseren Quilt in Natura anzuschauen, denn wir hatten Wien beide zuvor noch nie besucht und die Ausstellung wäre ein schöner Anlass dies nachzuholen. Als dann von Hanna noch die Einladung kam bei ihr zu übernachten, war die Entscheidung gefallen: Wien, wir kommen!
Und nun war es endlich so weit. Hanna hat uns schon am Flughafen herzlich empfangen und dann ging es gleich los in die Innenstadt von Wien, wo schon Claudia auf uns wartete. Claudia bewies sich als perfekte Reiseführerin und zeigte uns mit dem Auto Wien's Sehenswürdigkeiten rund um den Ring wie Hofburg, den Maria-Theresien-Platz, das Parlament, Rathaus und das Burgtheater. Dann ging es zu Fuß weiter durch die engen Gassen zur Spanischen Hofreitschule und natürlich zum Stephansdom.


Dort hatten wir Glück, dass die Messe gerade beendet war und wir auch das prachtvolle Kirchenschiff des Doms besichtigen konnten.


Unterhalb der Kanzel befindet sich der "Fenstergucker", ein Portrait des unbekannten Meisters der Domkanzel.


Auf keinen Fall fehlen durfte der Besuch in einem der berühmten Kaffeehäuser Wiens und so sind wir in dem ältesten der Stadt, dem Cafe Hawelka eingekehrt.


Und da Martina und ich von der Reise und der Stadtführung doch ein wenig erschöpft waren, sind wir am Nachmittag noch im Cafe Demel gelandet, das ebenso sehenswert war wie das Cafe Hawelka.

Am Samstag waren wir dann bei Claudia zum Mittagessen eingeladen, die sich wie Hanna als perfekte Gastgeberin erwies und ein tolles Menü für uns vorbereitet hatte. Aber nicht nur das wartete auf uns, denn Claudia hatte Michi, Renate, Ursula, Monika und Helen eingeladen, damit wir uns alle einmal persönlich kennenlernen, eine gelungene Überraschung. Nicht fehlen durfte natürlich ein kurzes Show and Tell und eine Besichtigung von Claudia's Nähzimmer.
Anschließend ging es dann zum eigentlichen Anlass unserer Reise, der Ausstellung "Handgefärbt" bei Frau Pöschl. Im Wohnzimmer haben wir erst mal unsere Gemeinschaftsarbeit bewundert. Von links nach rechts sind die Streifen von Brigitte, Claudia, meinereiner, Helga, Martina, Hanna, Gisela und Birgit genäht. Aber auch die anderen ausgestellten Quilts konnten sich durchaus sehen lassen und waren gut repräsentiert.


Anschließend sind wir noch spontan zu Renate gefahren, wo ich mich in diese Mola verliebt habe, die dann auch unbedingt mit nach Deutschland mußte.


Am Abend wartete dann mit dem Besuch des Heurigen noch ein weiteres Highlight auf uns. Dort haben wir dann auch noch die zweite Michi aus der Wiener Runde kennenlernen dürfen.

Den Sonntag haben wir dann gemütlich bei Hanna verbracht, die uns auch noch mal kulinarisch verwöhnte, bevor wir dann leider zum Flughafen aufbrechen mußten, nicht ohne reich beschenkt worden zu sein, denn von Monika gab es Kürbiskerne und selbstgebackene Plätzchen, von Ursula eine wunderschöne AMC, von Michi Kürbiskernöl dekoriert mit einem besticktes Herz und von Hanna reichlich "Hüftgold", denn sie kennt meine Vorleibe für die österreichischen Mozartkugeln.


Was bleibt ist die Erinnerung an ein wunderschönes Wochenende, das Hanna und Claudia uns geschenkt haben.

8 Kommentare

Hanna hat gesagt…

Liebe Britta,
Es war einfach schön mit Euch und eine Wiederholung ist jederzeit möglich. Dein Bericht lässt die schöne Erinnerung wieder aufleben -
liebe Grüße
Hanna

Claudia hat gesagt…

Liebe Britta,
ich freue mich sehr, dass dir das Wochenende gefallen hat und du dich wohl gefühlt hast. Auch ich habe die Stunden mit euch sehr genossen !
Alles Liebe
Claudia

stufenzumgericht hat gesagt…

Liebe Britta,
mit dir reise ich, wenn's sein muss, für jede Quiltausstellung bis ans Ende der Welt ;-) Dieses WoE war unvergesslich schön, ich schwebe immer noch wie auf Wolken!!! Dein Bericht ist super gelungen und ergänzt Hannas, Claudias und meinen (ja, ich bin auch endlich dazu gekommen) perfekt! Herzlichst, Martina

s'Wuseli hat gesagt…

Hallo Britta,
von solchen Highlight's kann man zehren! Hört sich toll und nach viel Freude an!
Wollte Dir endlich danke sagen für Deine Hilfe mit dem Schal! Ohne Dich hätte ich das nicht hinbekommen!
Vielleicht kann ich Dir auch mal helfen?!
Liebe Grüße
Gabi

Lapplisor hat gesagt…

Hallo Britta
Auch Dein Reisebericht liest sich für mich wunderschön.
Dir gratuliere ich auch noch zu diesem gelungenen Gemeinschaftsprojekt ...
Dieser fantastische Mola ist sicherlich eine bleibende Erinnerung für Dich.
♥ڿڰۣ♥ಌڿڰۣ«ಌ♥ڿڰۣ«ಌ♥ڿڰۣ«ಌ♥
Herzlichst
♥☼♥Barbara♥☼♥

Mein Kuddelmuddel hat gesagt…

Liebe Britta,
ich kann mir gut vorstellen, wie schön das Treffen mit den Wiener Mädels war. So ein Bloggertreffen ist doch immer ein Highlight.
Liebe Grüße
Gisela
..morgen schau ich dann gleich mal bei Ikea, soll ich dir was mitbringen? ;-)

Ursula hat gesagt…

Liebe Britta,
es war sehr schön, dass wir uns persönlich kennen gelernt haben und ich habe den Tag mit Euch wirklich genossen.
Liebe Grüße
Ursula

Simone hat gesagt…

Hallo Britta,
euer schöner Ausflug zieht einen ebenso schönen Bericht nach sich. Danke dir dafür. Wirklich gelungen finde ich euren "Blätterwald".
Liebe Grüße
Simone