Dienstag, 1. November 2011

Was Warmes für die Füße

Meine Große trägt diesen Herbst meine selbstgestrickten Socken mit einer riesen Begeisterung. Uns trennen nur noch drei Schuhgrößen, da paßt das schon einigermaßen. Aber die kleine Schwester braucht auch warme Füße. Also habe ich mal wieder zu den dünnen Spielstricknadeln gegriffen. Und zum ersten Mal eine Jojo-Ferse ausprobiert. Und die gefällt mir viel besser als die herkömmliche Ferse, die ich sonst gestrickt habe. Jetzt muß sie sich nur noch genauso komfortabel im Gebrauch sein.

Das nächste Paar Socken ist auch schon "in der Mache", aber viele schöne Anregungen habe ich in diesem neuen Heft gefunden und mich auch gleich mit Wolle eingedeckt. Auch für die Füße, aber mehr wird noch nicht verraten.

3 Kommentare

stufenzumgericht hat gesagt…

Liebe Britta,
die Socken sehen klasse aus und ich finde es immer wieder erstaunlich, wie auch meine Jungs plötzlich alle nur noch Selbstgestrickte haben wollen ;-)
Das Filati Home Magazin habe ich auch und bin genauso wie du begeistert! GlG, Martina

Angelikas quilts and knits hat gesagt…

Die Socken sehen klasse aus :-) Mein Junior will keine mehr, weil sie ihm zu warm sind. Das macht aber gar nichts, denn Gr. 46 stricken macht keinen Spass ;-)
Diese Ferse stricke ich immer, denn wenn man den Bogen raus hat, geht die am schnellsten :-)
Liebe Grüße
Angelika

Mein Kuddelmuddel hat gesagt…

Liebe Britta,
wir lieben hier auch alle selbstgestrickte Socken. Deine sehen super aus...ich verstricke im Moment Sockenwollreste zu einem Schal...
Liebe Grüße
Gisela