Montag, 21. Mai 2012

Patchworktage in Einbeck


Am Donnerstag morgen habe ich mich zum lang ersehnten Besuch der Patchworktage in Einbeck gemacht. Mit von der Partie waren Hanna, Claudia, Bärbel, Birgit und Martina. Wie man unten sieht, hatten wir eine schöne Zeit und haben das Zusammensein sehr genossen. Das Foto ist vor dem ehemaligen Haus der Bücher entstanden, wo die für mich beeindruckendste Ausstellung der Patchworktage, "Patchwork tut der Seele gut", war. Das Motto von Treny, deren traumhafter Dear Jane dort ausgestellt war, kann ich blind unterschreiben. Von dieser Begegnung könnt ihr bei Martina mehr lesen.


Viele Schaufenster in der Einbecker Innenstadt waren wie vor vier Jahren mit Quilts dekoriert, was die schöne Altstadt von Einbeck noch sehenswerter machte. Beim Fotografieren eines Quilts nach Bernadette Mayr ist mir dieser Schnapschuss gelungen. Ich war zu weit von Schaufenster entfernt und so spiegelt sich das Fachwerkhaus von der gegenüberliegenden Straßenseite in der Fensterscheibe.

 

Auch die eingerüstete Marktkirche in der Fußgängerzone war patchworkmäßig dekoriert, Resultat einer Wette des Bürgermeisters.


Leider war die Ladenstraße in diesem Jahr nicht so üppig bestückt wie in den letzten Jahren. Ich habe viele schöne Läden vermißt, wohl eine Folge der schlecht besuchten Patcheworktage in Dortmund und Rüdesheim. Ein paar schöne Stöffchen habe ich aber trotzdem gefunden. Die zeige ich, wenn ich sie verarbeitet habe. Auch sonst waren die Patchworktage für mich nicht das, was sie schon mal waren.
Von Hanna bekam ich neben den obligatorischen Mozartkugeln ein Täschchen aus einem meiner Lieblingsstoffe vom Schweden, das mich die ganzen Tage in Einbeck begleitet hat, weil es genau die richtige Größe für meine Einkäufe hatte. Außerdem Wolle für einen Pullunder für Friederike (liebe Hanna, Du hast genau Friederikes Farbgeschmack getroffen) und einen Fingerhut vom Stephansdom. Auch Claudia hat mich mit mozärtlichem Hüftgold beglückt (auch wenn sie auf dem Foto fehlen, sie sind noch nicht auf den Hüften) und einem Fingerhut von Mauritius, worüber ich mich sehr gefreut habe, denn dahin werde ich selbst wohl so schnell nicht reisen. Da alle guten Dinge drei sind, kam der Einbecker Fingerhut mit in die Einkaufstasche.


Auch Martina hat an mich gedacht und mich schon mal mit Lektüre für den Sommer versorgt.


Immer wieder einen Besuch wert ist das Theater der Nacht in Northeim, wo die Montagsquilter aus Hannover eine sehr sehenswerte Ausstellung hatten. Leider dürfen Fotos der Ausstellungen nicht veröfferntlicht werden. Deshalb nur ein Blick ins Treppenhaus des Theaters.

9 Kommentare

...Gabi hat gesagt…

Danke, für Deinen Bericht
schade, das die Patchworktage nachgelassen haben, die Geselschaft der anderen war bestimmt eine Entschädigung dafür
LG
Gabi

Angelikas quilts and knits hat gesagt…

Mir gefällt das Foto mit dem Fachwerkhaus und den Mohnblumen ganz besonders gut :-)
Liebe Grüße
Angelika

Mein Kuddelmuddel hat gesagt…

Liebe Britta,
wirklich schade, ich hatte Einbeck in guter Erinnerung...aber das ist auch schon ein paar Jährchen her, daß ich da war!
Das Treffen mit den Mädels hat bestimmt alles rausgerissen!
Ich habe oft an euch gedacht!
Liebe Grüße
Gisela

Hanna hat gesagt…

Liebe Britta,
Es war so schön, die Zeit mit Euch, die schöne Stadt und alles rundherum, ich hoffe, es gibt bald irgendwo eine Wiederholung
liebe Grüße
Hanna

treny hat gesagt…

Liebe britta, Danke für dein lob für uns! Heike und ich hatten eine sehr bewegende aber auch lustige Zeit in Einbeck. Und gerade mit euch war es wunderschön!!! Danke noch dafür!!! Alles Liebe Treny

Cordula Klöfkorn hat gesagt…

Liebe Britta,
danke für den wunderschönen Bericht. Auf alle Fälle hattet ihr Spaß und das ist die Hauptsache, hab viel an Euch gedacht. Liebe Grüße Cordula

stufenzumgericht hat gesagt…

Liebe Britta,
du hast es wunderbar auf den Punkt gebracht, aber die Tage mit dir und den anderen "Mädels" waren trotzdem unglaublich schön! Und wohin fahren wir im nächsten Jahr ;-)
GlG, Martina

Quiltmoose - Dagmar hat gesagt…

Liebe Britta,
danke für deinen Bericht für die Daheimgebliebenen! Über eure Karte habe ich mich riesig gefreut :-) Wie lieb von euch, dass ihr an mich gedacht habt!
Herzliche Grüße,
Dagmar

Claudia hat gesagt…

Liebe Britta,
schön war es mit euch und ich hoffe, dass wir bald wieder so entspannte Tage gemeinsam verbringen können!
Alles Liebe
Claudia