Montag, 4. Mai 2015

a challenge - eine Herausforderung/Patchworktage in Dinkelsbühl

Als die Patchworkgilde im Herbst letzten Jahres zu einem Challenge mit dem Thema Log Cabin aufrief, war ich Feuer und Flamme. Nach dem Erhalt der Stoffe, die sichtbar im Quilt verarbeitet sein mußten, folgte bei mir aber schnell Ernüchterung, die Muster und Farben der beiden Stoffe waren so gar nicht nach meinem Geschmack. Lange habe ich überlegt, ob ich überhaupt noch mitmachen soll.


Aber Herausforderungen sind dafür da, das man sich ihnen stellt. Irgendwann kam mir dann in den Sinn, es so richtig auf die Spitze zu treiben, und kaufte noch einige ebenso bunte Stoffe dazu. Da ich annahm, dass das grüne Garn ebenso verarbeitet werde muß, entschied ich mich für einen grünen Beistoff. Daher der Titel "Grün trifft bunt". Dass meine Nähmaschine das grüne Garn so gar nicht mochte und ich mich erst durch verschiedene Nähmaschinennadeln durchprobieren mußte, sei nur am Rande erwähnt.


Und so hing zum ersten Mal einer meiner Quilts in einer Ausstellung, inmitten 125 Quilts in allen denkbaren Log Cabin-Variationen.

Da das Veröffentlichen fremder Quilts nach wie vor eine heikle Sache ist, zeige ich lieber ein paar Bilder von Dinkelsbühl, denn die Altstadt ist mehr als sehenswert. Leider war der Wettergott den Patchworktagen nicht hold und nur am Samstag konnte man sich ohne Schirm ins Freie wagen, aber auch der Tag blieb trüb.

Marktplatz am Münster

Während meine Große unter Anleitung von Eli Thomae bei den Patchkids mit großer Begeisterung genäht hat, habe ich am Samstag einen Spaziergang entlang der Dinkelsbühler Stadtmauer, die sich komplett um die Altstadt zieht, gemacht.




Frisches Grün und blühende Obstbäume trotzten dem trüben Wetter.





 Salvartenturm

 Bäuerlinsturm


 Rothenburger Tor

 Teich am Rothenburger Tor



 Deutsches Haus

 altes Rathaus, heute Stadtbibliothek

 Grüner Turm




Und dieses süße, liebevoll eingerichtete Häuschen direkt unterhalb der Stadtmauer war für die Dauer der Patchworktage unser Zuhause.


Aber was wären die Patchworktage ohne liebe Freunde zu treffen. Und so habe ich mich riesig gefreut viele bekannte Gesichter - teils nach langer Zeit - wieder zu sehen, Hanna und Brigitte, Birgit, GiselaMartina, Brigitte, Helga und Bea.
Von Hanna gab es neben den fast schon obligatorischen Mozartkugeln einen Fingerhut aus Nürnberg, über den ich mich sehr gefreut habe, denn trotz zahlreicher Besuche in Nürnberg, fehlte mir ein Fingerhut von dort noch in meiner Sammlung.


Birgit überreichte mir eine ihrer zum Erste-Hilfe-Täschchen umfunktionierten Projekttaschen. So ein praktisches Täschen hätte ich schon viele eher gebrauchen können.


Von Brigitte bekam ich diese Minigeldbörse, die ich schon auf verschiedenen Blogs bewundert hatte.


 Ein Dinkelsbühler Fingerhut steht nun ebenso in meinem Setzkasten


wie der Jubiläumspin der Patchworkgilde meinen Pin-Quilt schmückt.

8 Kommentare

Hanna hat gesagt…

Liebe Britta,
Schön war es in Dinkelsbühl, Dein Stadtrundgang zeigt das sehr gut. Es war schön Dich wieder einmal zu treffen -
liebe Grüße
Hanna

Angelikas quilts and knits hat gesagt…

Liebe Britta,
vielen Dank für die schönen Fotos ! Bei den Stoffen für die Challenge hätte ich auch geschluckt ;-)) Dir Idee, den Quilt noch bunter zu machen, ist klasse und das Ergebnis sehr gelungen.

Liebe Grüße
Angelika

Brigitte Amelin hat gesagt…

Hallo Britta! Es waren wunderschöne Tage und ich habe mich gefreut dich wieder zu treffen. Die nächste Zeit verbringen wir halt auf dem Blog bis wir uns wiedersehen. LG Brigitte

Birgit hat gesagt…

Liebe Britta,
ich habe mich sehr gefreut dich wiederzusehen. Zum Glück ist Dinkelsbühl so klein, so lief man sich immer wieder über den Weg, konnte kurz ratschen und seiner Wege weiterziehen. Dein Rundgang um die Stadt ist wunderschön. Dafür blieb mir keine Zeit, hab glaub zu viel geratscht.
Liebe Grüße
Birgit

Petruschka hat gesagt…

Dinkelsbühl muß wirklich sehr schön sein, wenn die Fotos recht behalten. Dein Log Cabin Quilt gefällt mir sehr, sehr gut. Du hast die Stoffe super verarbeitet, klasse.

Herzlichst, Petruschka

Cattinka hat gesagt…

Ich hab Deinen Quilt in der tollen Ausstellung hängen sehen, er gefällt mir gut! Die Patchworktage waren für mich ein Highlight, der schöne Ort, die vielen tollen Ausstellungen und ein paar Freunde hab ich auch noch getroffen. Wie ich lese, hast Du die selben wie ich!
LG
KATRIN W.

Marle hat gesagt…

Hallo Britta,
schöne Bilder hast du aus Dinkelbühl mitgebracht. Dein Quilt ist sehr schön geworden.
LG
Marle

Michi hat gesagt…

Liebe Britta!
Dein Quilt hätte auch: "Feig, feig traust dich nie!"heißen können und du hast das Beste aus den Stoffen geholt. Er ist so richtig schön geworden!
Danke für deine ausführliche Stadtführung, so eine hübsche Stadt.
Liebe Grüße
Michi