Donnerstag, 30. März 2017

eine neue Frau Fannie und ein neues Buch

Zugeschnittten war mein neues Kleid schon lange, aber dann kamen andere Versuchungen dazwischen. Den Schnitt "Frau Fannie" von Schnittreif liebe ich, das Kleid ist so herrlich bequem.


Außerdem hat das Kleid Taschen. So wird es wohl nicht die letzte 'Frau Fannie' bleiben.


Und wo gerade blaues Garn in der Overlock eingefädelt war, habe ich mal gleich das nächste Teil zugeschnitten. Schließlich stapeln sich die Stoffe schon als wollte ich demnächst einen eigenen Laden eröffnen.


Aus dem obersten Stoff habe ich eine verschlusslose Jacke genäht. Der Schnitt stammt aus einer Ottobre Woman und stand schon länger auf meiner To-Do-Liste, ich hatte nur noch nicht den passenden Stoff gefunden.


Auch wenn es auf dem Foto so aussieht, die Vorderteile sind gleich lang. Auf dieses Detail hat die Fotografin leider nicht geachtet. Das Rückenteil ist etwas länger geschnitten, was mir sehr gut gefällt. Glücklich bin ich auch, dass ich nach langem Suchen ein Garn gefunden habe, das nicht zu stark auffällt. Alternativ hätte ich die Kanten mit meiner Overlock mit versenktem Messer abgesteppt, aber so gefällt es mir besser.


Die Jacke war obendrein ruckzuck genäht und ich kann mir durchaus vorstellen, sie noch einmal in einer anderen Farbe zu nähen.


Genau zur richtigen Zeit hat mir der Stiebner Verlag ein neues Buch zur Verfügung gestellt, "Richtig nähen mit Overlock- und Coverlockmaschinen".


Ich war schon länger auf der Suche nach einem guten Ratgeber was das Nähen mit meiner Overlock angeht. Was mir an diesem Buch auf Anhieb gefällt sind die vielen anschaulichen Farbfotos. Das ist ein ganz großes Manko bei der Bedienungsanleitung meiner Overlock, die ich regelmäßig verfluche, wenn die Knotentechnik beim Fadenwechsel nicht funktioniert und ich das Garn manuell einfädeln muß. Dann sitze ich da mit den klitzekleinen Zeichnungen und versuche zu entziffern, wie denn die Fadenführung noch mal war.


Wer gerade mit dem Gedanken spielt sich eine neue Maschine zu kaufen, findet am Anfang eine Übersicht der gängigen Overlock- und Coverlockmaschinen, ihre Gemeinsamkeiten und Unterschiede. Anschließend gibt es eine ausführliche Übersicht der verschiedenen Nähmaschinennadeln und Nähgarne, sowie Nähfüße und Kantenführungen.
Das nächste Kapitel umfaßt allgemeine Grundlagen des Nähens mit der Oberlock- bzw. Coverlockmaschine bevor im nächsten Kapitel das Zusammennähen von Kleidungsstücken erklärt wird. Im letzten Kapitel werden Zierstiche und spezielle Verarbeitungsmöglichkeiten beschrieben. Die einzelnen Kapitel sind sehr übersichtlich gestaltet. und obwohl es mit 171 Seiten ein sehr umfangreicher Ratgeber ist, ist es nie unübersichtlich.
Eine sehr gute Idee ist die einzelnen Kapitel des Buches seitlich farblich zu kennzeichnen. So muß man nicht groß suchen, wenn man schnell mal etwas nachschlagen möchte.

9 Kommentare

Angela Hipp hat gesagt…

Sehr schöner Stoff und ein bezauberndes Kleid! ♥
Liebe Grüße von Angela

Klaudia hat gesagt…

Hallo Britta,
das Kleid wie auch die Jacke sind klasse geworden...so eine offene Jacke so zum überziehen, finde ich auch toll.
Das Buch habe ich mir im letzten Jahr auch gekauft und es sit ein gutes Nachschlagewerk.

LG Klaudia

Elisabeth hat gesagt…

Uiiiihhh, Britta,
das Kleid sieht genial aus!!
Habe eins in dieser Variante mal fertig gekauft und liebe es!!!
Mittlerweile habe ich mir auch einen ähnlichen Schnitt gekauft, aber noch keins genäht, weil ich noch nicht den passenden Stoff gefunden habe.
Auch die Jacke ist schick!!
Mit meiner Overlock hatte ich gestern eine Begenung der 3. Art!!
Das Schätzchen ist schon ca. 20 Jahre alt und läßt sich nur von Hand einfädeln.
Da ich sie lange nicht neu einfädeln musste, habe ich dann gestern beim Einfädeln feststellen müssen, dass in der Anleitungs-Zeichnung im Heft ein Fehler ist!! Und somit wollte das gute Stück nicht, bis ich wieder die Zeichnung in der Maschine verwendet habe!!!
Dabei hatte ich nur ins Heft geschaut, weil ich nicht mehr die Reihenfolge des Einfädelns wusste!!!
Grrrh! Eine Stunde gefrickelt und nun einen dicken Vermerk im Heft gemacht!!
Aber danach schnurrte sie wieder wie ein Kätzchen!!!
Wünsch dir viel Freude an deinen neuen Outfits
und ein schönes Wochenende!!
Lg Elisabeth

Bente-I like to QuiltBlog hat gesagt…

Super schönes Kleid liebe Britta,
der Stoff ist so toll und die Jacke gefällt mir auch sehr!
Was du über das Buch schreibst kann ich nur bestätigen, das ist sehr gut!
Liebe Grüße
Bente

Hanna hat gesagt…

Liebe Britta,
Einfach toll, wie du das hinkriegst. Ich bewundere dich, es passt alles so perfekt und sieht schön aus. Viel Freude beim tragen und liebe Grüße
Hanna

Angelikas quilts and knits hat gesagt…

Hallo Britta,
das Kleid gefällt mir gut, auch wegen der Taschen ! Die Jacke hat das Zeug zum Lieblingsteil, wenn Strickjacken zu warm sind :-)

Liebe Grüße
Angelika

Steffi hat gesagt…

Liebe Britta,
O was für ein schönes Kleid, ich bin richtig begeistert. Als ich deinen Stapel Bekleidungsstoffe gesehen habe, dachte ich ganz spontan, zum Glück kann ich keine Kleidung nähen, wenn ich noch Kleidungsstoffe kaufen würde, würde mein Nähzimmer auseinander bersten.
Liebe Grüße Steffi

Birgit hat gesagt…

Liebe Britta,
wow da warst du ja mega fleißig. Die Jacke und das Kleid sehen toll aus. Toll dass du nun einen perfekten Ratgeber für deine Maschine gefunden hast.
Liebe Grüße
Birgit

stufenzumgericht hat gesagt…

Liebe Britta,
die Frau Fanny sieht klasse aus, auch mit dem Cardigan, nur dieses kopflose Modell :-((( Ich spiele wirklich schon seit längerem mit dem Gedanken an eine Overlook/Coverlook, da kommt deine Buchempfehlung gerade zur richtigen Zeit! Liebe Grüße von Martina