Donnerstag, 8. Februar 2018

Neues und Altbewährtes

Die Mini Clutches von Mond habe ich schon unzählige Male genäht. Sie sind aus Resten super schnell genäht und hier im Haus gern genutzt für allerlei Kleinkram. Auch für außer Haus als "Notfalltäschchen" sind sie besonders bei den jungen Damen der Familie sehr beliebt, weil sie in jeder (Jacken)Tasche diskret Platz finden. Aber darin liegt wahrscheinlich auch der Haken: sie bekommen Beine, :-)


Jedenfalls war plötzlich nur noch eins auffindbar und Ersatz mußte her, zumal das eine Tochterkind mit der Schule in die Skifreizeit fuhr. Also schnell ein Hosenbein zerschnitten und ein paar gemusterte Reste herausgeholt und schon konnte es losgehen.  Die Erdbeerborte für diese vier fand ich ganz witzig, man weiß gleich, was drin ist, :-)


Ein neues Schnittmuster habe ich auch getestet. Bisher hatte ich meine Clips immer in einem Körbchen verstaut. Nun habe ich ein extra für die Clips konzipiertes Täschchen entdeckt.


So kann man die Clips gut tranportieren, ungefähr 50 Stück passen hinein. Und im Gebrauch läßt sich das Täschchen schön weit öffnen.


Außerdem habe ich neue Notfalltäschchen nach einem Tutorial genäht. Da es kein Einzelfall bleiben wird, dass die Kinder und wir Eltern zur selben Zeit, aber getrennt verreisen, reicht eine große Medikamententasche nicht mehr aus.


Nach einem weiteren Tutorial habe ich noch das kleine Täschchen im Vordergrund für Pflaster, etc. genäht. Da ich keinen farblich passenden Zipper mehr übrig hatte (das ist manchmal nervig, dass die Endlosreißverschlüsse bei manchen Onlineshops mit einer bestimmten Anzahl an Zippern geliefert werden und man nicht individuell bestellen kann), habe ich einen roten Zipper, der übrig geblieben war, aufgezogen. Passt ja irgendwie auch.

Verlinkt beim 'ModernPatchMonday'

10 Kommentare

Ulrike Schäfer-Zimmermann hat gesagt…

Hej Britta,
deine täschchen sind ja wirklich alle ganz toll geworden! sag mal, kannst du mir verraten, was das für ein schnittmuster für die cliptasche ist? das fände ich nämlich superpraktisch, damit mir die teile nicht dauernd verloren gehen :0) die kriegen irgendwie beine hier.... die notfalltäschen sind auch klasse! ach ja, ich habe die gastposts und blogvorstellungen alle extra auf einer seite untergebracht, dann kann man alles nachlesen, wenn man mal was verpasst hat :0) ist auf der hauptseite oben unter "So geht´s- Patchworken und quilten" ganz LG aus Dänemark, ulrike :0<9

GittaS hat gesagt…

Klasse sind deine Täschchen geworden und so praktisch.
LG
Gitta

Hanna hat gesagt…

Liebe Britta,
Da zeigst die wieder sehr praktische Täschchen, dein Blog ist immer sehr anregend, danke für die guten Ideen -
liebe Grüße
Hanna

Steffi hat gesagt…

Cool, ich liebe Täschchen, deine sind so klasse, einige davon kenne ich noch nicht! Am besten gefällt mir aber nach wie vor dein NadelTäschchen, dass ist wirklich ganz super!
LG Steffi

Klaudia hat gesagt…

Deine individuell genähten und praktischen Täschchen gefallen mir sehr gut!Für meine Klammern würde mir auch so ein Täschchen gefallen;-)

♥♥♥ Gruß Klaudia ♥♥♥

Petruschka hat gesagt…

Sehr hübsch, diese Kleinigkeiten. Und auch praktisch, wenn jeder seine eigene Medizintasche hat.

Herzlichst, Petruschka

Fischtown Lady hat gesagt…

Liebe Britta,
Du bist ja gleich in Serie gegangen. Toll die kleinen Täschchen. Sie reizen sehr zum nachmachen.
Liebe Grüße, Marita

Angelikas quilts and knits hat gesagt…

Hallo Britta,
von solchen kleinen Taschen kann man definitiv nicht genug haben :-)

Liebe Grüße
Angelika

Cattinka hat gesagt…

Liebe Britta,
die mit dem roten Kreuz drauf gefallen mir besonders gut.
LG
KATRIN W.

stufenzumgericht hat gesagt…

Liebe Britta,
deine erste Hilfe Täschchen sehen klasse aus, eine tolle Idee, die ich mir für unseren Basar unbedingt merken muss!
Liebe Grüße von Martina