Freitag, 12. Juni 2009

Inchie Bingo erzählt Schneewittchen

Diese Woche geht es beim Inchie Bingo mit der Geschichte von Schneewittchen weiter.
Der Text für diese Woche in Kurzform:Schneewittchen's Mutter ist gestorben und der König hat sich eine neue Frau genommen, die immer ihrem Spiegel befragt, wer die Schönste im ganzen Land sei. Als der Spiegel ihr sagt, Schneewittchen sei die Schönste, ruft sie einen Jäger, der Schneewittchen in den Wald führen soll, um es dort zu töten. Der Jäger hat Mitleid mit Schneewittchen und läßt es laufen. So kommt es in ein Haus, wo es ein Tischlein mit sieben kleinenTellern, 7 Löffelein, 7 Messerlein, 7 Gäbelein und 7 Becherlein findet... Als es dunkel geworden war kamen die Herren des Häuschens, die sieben Zwerge nach Hause....

Die Inchies sollen folgendermaßen aussehen:
5. Farbe deiner Wahl* mit Spiegel oder stark glänzender Deko = Spiegel
6. Farbe grün mit Naturdeko = Wald
7. Farbe deiner Wahl* mit der Zahl 7 = Sieben
8. Farbe deiner Wahl* mit dem Buxchstaben Z = Zwerge
*Die Farben schwarz, weiß und rot dürfen aber nicht mehr benutzt werden.

Eigentlich wollte ich einen fertig umstickten Spiegel nehmen, aber die gab es hier in der Provinz nicht. So habe ich den Spiegel mit Klebstoff fixiert und hinter Organza gelegt. Der beige Stoff soll den goldenen Rahmen symbolisieren.
Für den Wald habe ich etwas von einem Lebensbaum abgeschnitten und ebenfalls unter Organza gelegt.
Bei der Zahl Sieben habe ich wegen des Bestecks grauen Stoff und Garn genommen, für die Zwerge grünen Stoff, da Zwerge oft grüne Hosen haben, das rote Z symbolisiert die rote Mütze.

3 Kommentare

stufenzumgericht hat gesagt…

Das hast du klasse umgesetzt - ich hätte da gerne mitgemacht, aber momentan fehlt mir einfach die Zeit für so etwas!
GlG, Martina

Claudia hat gesagt…

Liebe Britta,
wieder eine tolle Umsetzung. Hoffe, dein Laptop kommt wieder in Ordnung !
Noch ein schönes Wochenende
Claudia

Hanna hat gesagt…

Hallo Britta,
Super hast Du die hinbekommen. Wünsche Dir, daß Dein Laptop bald wieder funktioniert, man braucht diese Dinge doch soooo dringend -
liebe Grüße
Hanna