Donnerstag, 22. März 2007

Creativa

Am Mittwoch war ich in Dortmund auf der "Creativa". Da ich die letzten zwei Jahre aus familiären Gründen nicht zur "Creativa" konnte, war die Vorfreude entsprechend groß und die Wunschliste lang. Am Ende des Tages hatte ich viele neue Stöffchen in meiner Tasche, ein Loch im Portemonnaie und ganz viele neue Ideen im Kopf. Eine habe ich heute gleich umgesetzt. Heute ist so ein trüber Tag mit Dauerregen, da mußte ich mich mit einer Blume beschenken und die steht nun auf meiner Nähmaschine in Form eines Nadelkissens. Es ist ganz leicht und schnell herzustellen und auch mal ein schönes Mitbringsel für jemanden, der auch quiltet oder näht. Durch den kleinen Stab an der Unterseite (ein "Golf-Tee") kann man es bequem auf eine Garnrolle stecken.

4 Kommentare

Onlyangelika hat gesagt…

Hallo Britta,
das ist ja eine tolle Idee ! Wo kriegen denn nicht-Golfer solche Dinger her ?
Liebe Grüße
Angelika

gwen hat gesagt…

Oh ja die CREATIVA, sehr gefährlich für das Portemonnaie! Die Jeanstasche ist super geworden.
Der Nadelkissen ist eine gute Idee.
Schönen tag noch.

Simonetta hat gesagt…

Hi Britta gefällt dein NadelKissens mir wirklich, ist es leicht zu machen? Liebe Grüße vom kalten und regnerischen Italien ;)))

Katjaquilt hat gesagt…

Ich hatte solche einen Anleitung mit einem Stück Stoff und dem Tee letztes Jahr in Aschaffenburg bei Machemer geschenkt bekommen, aber es liegt immer noch hier und wartet darauf genäht zu werden.