Montag, 4. März 2013

Mein Farbtraum

Nun ist mein Farbtraum fertig und wärmt meinen Hals. Ursprünglich wollte ich ihn ja in Blautönen stricken, aber irgendwie harmonierten die 4 Farben nicht so miteinander und es war für meinen Geschmack auch zu bunt, weshalb ich zu den Lilatönen umgeschwenkt habe. Leider kommen die Farben auf den Fotos nicht so gut rüber und sehen gräulicher als in Natrua aus. Er hat einen sehr komfortablen Umfang und läßt sich locker zweimal um den Hals schlingen.


Auch mein Mann wurde mal wieder bestrickt: eine Jacques Cousteau-Mütze für ganz kalte Tage, die er in diesem Winter hoffentlich nicht mehr tragen muß. Den Umschlag habe ich weggelassen, weil die Wolle dicker als in der Anleitung ist. Aus dem Grund habe ich auch die Maschenzahl für eine Damenmütze gewählt.


Martina zeigte in einem ihrer letzten Posts eine gestickte Serviettentasche und ihren ersten Quilt. Eine Serviettentasche kann ich nicht aufweisen, denn in meiner Schulzeit hatten wir zwar noch Textilunterricht, aber es durfte nichts "Nützliches" entstehen. Stattdessen haben wir im Plattstich Landschaften gestickt, über die sich zumindest meine Omas sehr gefreut haben. Eine dieser Landschaften hat meine Mutter vor einiger Zeit beim Aussortieren wieder gefunden.


Auch sonst habe ich es  meiner Mutter zu verdanken, dass ich Handarbeiten gelernt habe, auch wenn sie beim Häkeln und Stricken anfangs manchmal an mir verzweifelt ist. Ihre Nähmaschine stand immer offen im Gästezimmer als große Verlockung für mich, denn ich durfte nicht allein an die Maschine und habe mich dann immer heimlich an die NähMa gesetzt. Meine Mutter hat es aber jedesmal herausbekommen, weil ich das Fußpedal wieder verstellt hatte und sie es reparieren mußte. Wahrscheinlich war es das Verbotene, das den besonderen Reiz ausmachte. Ich kann mich noch gut erinnern, dass ich im Kaufhaus der Nachbarstadt in der Stoffabteilung 30 cm Stoff gekauft habe, denn das war die Mindestmenge, die man kaufen mußte. Und habe dann meine Barbiepuppen von Hand mit selbstentworfenen Kleidern benäht, z. T. von Prinzessin Dianas Modestil der frühen 80ziger Jahre inspiriert, wie man an dem Kleid mit Häkeleinsatz erkennen kann. Ich frage mich, ob es heute noch so kleine Druckknöpfe zu kaufen gibt. Aus Stopfgarn wurden Pullover und passenden Accessoires gestrickt, damit sie nicht zu dick für die Puppen waren. Heute spielen meine Töchter mit diesen alten Kleidern.


Mein erster Quilt ist auch fast ausschließlich von Hand genäht. Angefangen habe ich damit während meiner Ausbildung. Er wäre aber wahrscheinlich heute noch ein Ufo, wenn meine Mutter ihn nicht zu Ende genäht und ihn auch von Hand gequiltet hätte.

6 Kommentare

Cordula Klöfkorn hat gesagt…

Liebe Britta
Dein gestricktes Tuch ist ja wunderschön geworden, auch in Grautönen würde es mir gefallen. Und Dein erster Quilt, das war ja eine Arbeit, alles von Hand. Schön dass Du ihn noch hast.
Liebe Grüße Cordula

stufenzumgericht hat gesagt…

Liebe Britta,
du hast es nicht nur stricktechnisch drauf (deine neuesten Modelle sind ein Traum) sondern dass du eine ganz tolle Quilterin bist, ist bereits an deinem Erstling erkennbar ;-) Liebe Grüße auch an deine Ma, die dein Talent erkannt und gefördert hat! GlG, Martina

Hanna hat gesagt…

Liebe Britta,
Wie man sieht warst Du schon in der Kindheit ein Handarbeitstalent. Der gestrickte Loop ist Klasse und die Mütze ebenfalls -
liebe Grüße
Hanna

Angelikas quilts and knits hat gesagt…

Liebe Britta,
da ist ein Teil schöner als das andere ! In meiner Familie gab es außer mir niemanden der sich für Handarbeiten interessierte. Meine Oma war die älteste von 13 Kindern und musste schon früh Socken und Handschuhe für die Geschwister stricken und hat danach nie wieder gestrickt und auch nicht von ihren Kindern verlangt, dass sie es tun. Schade eigentlich ;-)
Liebe Grüße
Angelika

Grit hat gesagt…

Schöne Sachen zeigst Du. Und Dein erster Quilt sieht super aus.

Liebe Grüße Grit

Mein Kuddelmuddel hat gesagt…

Liebe Britta,
dein Farbtraum ist wirklich ein Traum, hast doch die richtigen Farben gewählt!
Aber jetzt soll es erstmal Frühling werden! Ich meine, auch vom Wetter her-
Jetzt schau ich mal weiter bei dir
Gisela