Freitag, 15. August 2014

"Frauen"-Ausflug

Zum Ende der Sommerferien habe ich einen Tipp von Elisabeth aufgegriffen und bin mit meinen Töchtern zum TextilWerk Bocholt gefahren, um die Quiltausstellung "Magie, Intimität und Emotionen" sowie eine Ausstellung über Kleidung und Dessous im Wandel der Zeit anzuschauen.


Mindestens genauso interessant war aber der Besuch der Museen der Spinnerei und besonders der der Weberei. Die zum Teil über hundert Jahre alten Webstühle sind immer noch in Betrieb und wir erfuhren viel über die Techniken der damaligen Zeit, wie zum Beispiel  das Jaquardmuster erfunden wurde. Noch heute wird es mittels Lochkarten eingewebt. Man kann in Bocholt sogar speziell für besondere Anlässe wie eine Hochzeit Tischwäsche weben lassen.


Für Kinder war extra ein Webstuhl aufgestellt. Meine Jüngste konnte sich nur schwer von ihm trennen und hätte wohl den ganzen Tag dort weben können.


Als Erinnerung wanderten diese zwei in der Weberei entstandene Geschirrtücher mit nach Hause.

3 Kommentare

Hanna hat gesagt…

Liebe Britta,
So ein Mutter-Töchter Tag ist nicht zu überbieten. Deine Töchter haben wohl das Talent von Dir geerbt, wie schön -
liebe Grüße
Hanna

Rike B. hat gesagt…

Das ist ja ein richtiger Geheimtipp! Sieht ganz toll aus und die Handtücher sind super!
LG, Rike

Angelikas quilts and knits hat gesagt…

Hallo Britta,
so ein Ausflug ist klasse. Mir fehlt dafür leider die Tochter ;-)
Die Handtücher hätte ich auch gekauft !

Liebe Grüße
Angelika