Montag, 8. Februar 2016

Taschen-Sew-Along - Runde 2

Die Aufgabe beim Taschen-Sew-Along im Februar lautet: Sport und Fitness.


Neue Sporttaschen werden hier im Haus zur Zeit nicht benötigt. Was mir aber schon lange unter den Fingern brennt sind vernünftige Möglichkeiten Badeschuhe, Duschgel und den nassen Badeanzug nach dem Aqua Jogging unterzubringen. Bisher hatte ich dafür immer zwei kleine stabile Plastiktüten im Gebrauch, aber zum einen verzichte ich beim Einkaufen nach Möglichkeit auf Plastiktüten und habe immer mindestens einen Stoffbeutel in der Handtasche dabei, zum anderen haben auch viele Läden inzwischen auf Papiertüten umgestellt, was ich sehr gut finde. Für die Badeschlappen habe ich die kleine Variante des "Swimmy", eine Anleitung von farbenmix, genäht.


Innen befindet sich Wachstuch, außen habe ich den einfachen Baumwollstoff mit einer Flipflop-Applikation aufgepeppt.


Fürs Duschgel und den Badeanzug reicht ein kleineres Täschchen aus durchsichtigem Material, so wie ich schon mal meine Projekttaschen genäht habe. In die eine Ecke kam eine große Öse. So kann ich das Täschchen im Schwimmbad auch mal an einen Haken hängen.


Obwohl das Täschchen relativ klein ist, paßt sogar der Badeanzug noch mit hinein.

10 Kommentare

stufenzumgericht hat gesagt…

Liebe Britta,
die Flip-Flop-Tasche gefällt mir sehr, sie ist schlicht, bekommt aber durch die Applikation das gewisse Etwas. Das hat auch das durchsichtige Täschchen durch die Ringaufhängung. Gibt es da einen Trick für so große Ringe? Liebe Grüße von Martina

Elisabeth hat gesagt…

Hi Britta,
die beiden Taschen sind eine super Idee!!
An Ringösen habe ich mich bisher noch nicht versucht. Aber sehr praktisch!!
Und nix davon im Schwimmbad liegenlassen!!
Liebe Grüße Elisabeth

Angelikas quilts and knits hat gesagt…

Hallo Britta,
mit den beiden Taschen bist Du bestens ausgerüstet. Beide gefallen mir sehr gut !

Liebe Grüße
Angelika

Hanna hat gesagt…

Liebe Britta,
Ich schliesse mich - vor allem der Martina - an, das Hängetäschchen ist der Hit -
liebe Grüße
Hanna

otti hat gesagt…

Da sind tolle Taschen für den Wassersport entstanden. Die Öse in der Duschgeltasche ist eine geniale Idee.
Ich habe mir zu meiner Badetasche auch so passende Täschchen genäht. Aus Duschvorhangstoff. Funktioniert prima.
lg otti

Mein Kuddelmuddel hat gesagt…

Liebe Britta,
beide Taschen sind sehr schön. Hattest du keine Probleme mit der grossen ÖSe?
Auf jeden Fall ist es eine gute Idee, da werden die anderen Schwimmerinnen neidisch sein, oder nähst du schon für deine ganze Gruppe? ;-)
Übrigens, Deine Stricktasche ist schon im Gebrauch!
Liebe Grüße,
Gisela

Marle hat gesagt…

Liebe Britta,
wenn das keine schönen Taschen für das Badezubehör sind, weiß ich ja nicht. Ich finde sie klasse. Die Ösen sind ne prima Idee!
Ich muss auch mal solche Taschen für uns nähen...
LG
Marle

Ursula hat gesagt…

Liebe Britta,
ich würde sagen - Februar-Aufgabe bravourös gelöst. Beide Taschen sind sehr hübsch geworden. Die Idee mit dem durchsichtigen Kunststoff eingefasst mit Stoff und der praktischen Öse finde ich echt toll.
Liebe Grüße
Ursula

greenfietsen hat gesagt…

Das finde ich ja toll, dass genau das zum Thema gepasst hast, was du auch gebrauchen konntest. Was soll man auch mit der x-ten Sporttasche? Und da sieht man wieder, wie toll es ist, wenn man sich genau auf die eigenen Bedürfnisse abgestimmt etwas selbst nähen kann. Ich bin begeistert von der süßen Flip-Flop-Applikation und dem durchsichtigen Täschchen mit Öse zum Aufhängen. Perfekt! :-)

Liebe Grüße
Katharina

Petruschka hat gesagt…

Ich finde deine Ideen sehr pfiffig. Mit den schönen Stoffen sehen sie auch noch toll aus. Und die Flip Flops sind sehr witzig und machen den Beutel zu etwas Individuellem.

Herzlichst, Petruschka