Mittwoch, 4. Mai 2016

Ein rotes Plus

Ende letzten Jahres bestellte ich eine kleine Auswahl an Stoffen aus der Serie 'Figures' von Brigitte Heitland. Für das Projekt, für das ich die Stoffe eigentlich vorgesehen hatte, paßten sie dann aber farblich nicht, blau ist eben nicht gleich blau. Gleichzeitig war da aber diese riesen Begeisterung auf Seiten meiner großen Tochter, was für ein wunderschönes Türkis das doch wäre. Türkis ist derzeit ihre absolute Lieblingsfarbe, und Begeisterungstürme dieser Art erziele ich bei ihr in letzter Zeit leider äußerst selten. Warum also kein Quilt für das Tochterkind? Zumal es dieses Jahr einen schönen Anlass für einen Quilt gäbe.


Ziemlich schnell habe ich mich für blau/türkise Pluszeichen auf weißem Grund entschieden, weil einerseits schnell zu nähen und die relativ kleine Menge an Stoff für einen Bettquilt reichen würde. Aber nur Blau/Weiß fand ich doch ein wenig fade. Doch es gibt ja auch rote Stoffe in der Serie. Ein einzelnes rotes Plus als Akzent gefiel mit sehr gut. Und aus demselben Stoff das Binding.
Genäht habe ich nur heimlich morgens an meinen freien Tagen, wenn beide Töchter in der Schule waren. Es sollte doch eine Überraschung werden, und auch die jüngere Schwester sollte nicht eingeweiht sein, damit  es auch wirklich eine Überraschung bleibt. Die Blöcke waren im Januar recht fix genäht, Anfang Februar das Top komplett. Das heimliche Quilten war dann echte eine Herausforderung, denn das ging bei der Größe nur im Esszimmer am großen Tisch. Da konnte ich den Quilt aber nicht offen liegen lassen. Und Quilten geht nur bei weit geöffnetem Zeitfenster, nicht "mal eben" zwischendurch. Irgendwie habe ich es aber geschafft und der Quilt wurde rechtzeitig vor den Osterferien fertig.


Wie man auf dem Foto sieht, habe ich nur den weißen Hintergrund gequiltet, so werden die Pluszeichen plastisch hervorgehoben.


Das Binding wurde dann über Ostern an der Nordsee im Mutter-Tochter-Urlaub angenäht; und dabei war ausnahmsweise ich die Tochter. Auch die Fotos sind, wie unschwer zu erkennen ist, dort an einem Morgen am noch menschenleeren Strand entstanden.


Für die Rückseite habe ich übrig gebliebene Blöcke eingesetzt, kombiniert mit zwei Hauptstoffen. Die Blockreihe ist exakt so eingesetzt, dass das Quilting wie auf der Vorderseite die Pluszeichen freiläßt. Mir gefällt die Rückseite so richtig, richtig gut.


Aus den Resten ist dann noch eine Kissenhülle entstanden. Auch hier finden sich das Plus wieder, und wie beim Quilt ist ein einzelnes rotes Plus dabei. Die Idee stammt aus dem Buch Pillow Pop, allerdings ist mein Kissen kleiner als im Buch, da der Stoff für eine größeres Kissen nicht ausreichte. Zum ersten Mal habe ich ein Kissen mit selbstgenähter Paspel versehen, die ich nach diesem Tutorial genäht habe.


Aus den Resten der Reste habe ich dann noch eine weitere Kissenhülle genäht. Diesmal ist das Plus zur Seite gekippt und wird so zum Kreuz. Auch hier ein einzelnes rotes Kreuz.


Das Tutorial zu diesem Kissen steht Mitgliedern der Patchworkgilde im Mai zum freien Download zur Verfügung.


Beide Kissen haben auf der Rückseite einen verdeckten Reißverschluß. Wie ich ihn eingesetzt habe wird auch im Tutorial beschrieben.

7 Kommentare

Rike Busch hat gesagt…

Ein toller Quilt und super, dass es mit dem Geheimhalten so gut geklappt hat! Das Quilting ist fantastisch geworden, denn die Plus-Zeichen hinten genau zu erwischen - da gehört wirklich was dazu. :D ich will auch in den nächsten Wochen einen großen Quilt so nähen, wie das eine Kissen - also Plus an Plus ohne Zwischenraum. Du hast sie aus einzelnen Quadraten zusammengesetzt, oder? Da überlege ich nämlich immer noch, wie ich es mache.
LG, Rike

Anke Knape hat gesagt…

Oh, das sieht ja klasse aus! Die Farbkombi ist super und sieht sehr nach Urlaub & Meer aus ;-) Gefällt mir sehr! Schön hast Du gequiltet!
Hut ab, das das Geheimhalten geklappt hat- da ist die Freude sicher Riesig!
LG Anke

Angelikas quilts and knits hat gesagt…

Hallo Britta,
der Quilt ist die Wucht in Tüten und die Kissen gefallen mir auch sehr gut. Ich würde am liebsten gleich Stoffe raussuchen und loslegen, aber nein...erstmal werde ich angefangenes fertigmachen :-)

Liebe Grüße
Angelika

Birgit hat gesagt…

Liebe Britta,
endlich komme ich wieder mal an den PC, und nun muss ich gleich deinen wunderschönen Post kommentieren. Der Quilt ist sensationell und die Kissen aus den Resten sind einfach zusammen nur traumhaft schön. Was hat deine Tochter zu der Überraschung gesagt?
Liebe Grüße
Birgit

Ursula hat gesagt…

Liebe Britta,
hab ich doch glatt einen traumhaften Post von Dir übersehen. Der Quilt und die Polster sind wunderschön geworden. Die Präsentation ist echt genial - na, wenn man am Meer sein kann . klein Bisserl Neid :o)
Liebe Grüße
Ursula

Michi hat gesagt…

Liebe Britta!
Jetzt bin ich endlich dazu gekommen mir deinen/den Quilt deiner Tochter anzuschauen. Der ist super schön geworden und schön in Szene hast du ihn auch gesetzt ;). Ich nähe gerade auch ein paar Plusse in Arbeit, die machen richtig Spaß. Wie hast du gequiltet? in Mäandern? Eine sehr schöne Arbeit.
Bei den Farben hat deine Tochter eine gute Wahl getroffen und das einzelne rote Kreuz ist sehr pfiffig.
Liebe Grüße
Michi

Rosi hat gesagt…

Liebe Britta,
über Riesenumwege bin ich nun, ehrlich gesagt durch Zufall, auf deinen Blog gestoßen und finde gleich so ein tolles Ensemble aus Quilt und Kissen.
Das ist traumhaft! Ich nehme an, deine Tochter war begeistert.
Ich bin es jedenfalls und komme jetzt sicher öfter :-)
Viele liebe Grüße,
Rosi