Samstag, 21. Januar 2017

nichts für schwache Nerven

Nachdem ich in der Vergangenheit reichlich 'Hitchhiker' und 'Lintilla' gestrickt habe, wollte ich mal wieder ein anderes Muster von Martina Behm ausprobieren. Ihr neues Tuch 'Hitchhiker beyond' kam mir da sehr gelegen. Beim Stricken bekam ich irgendwann zum Ende aber ganz schön Nervenflattern, denn ich war mir nicht sicher, ob ich nicht doch zu mutig war und eine Wiederholung zuviel des ersten Mustersatzes gestrickt hatte und mir am Ende das Garn ausgehen würde. Sicher kennt ihr den Spruch 'schneller stricken, damit das Garn reicht'. Immer wieder habe ich nach dem Ende einer Musterfolge die restliche Wolle gewogen, ob es denn wirklich reichen würde. Ich wollte schließlich weder noch mal aufribbeln noch ein zweites Knäuel kaufen. Am Ende hat es aber gereicht. Genau 3 Gramm sind übrig geblieben.


Da ich mich beim Kauf nicht zwischen zwei Farbvariationen entscheiden konnte, habe ich beide gekauft und gleich noch ein zweites Tuch gestrickt. Und obwohl ich ja vom ersten Tuch wußte, dass es sich ausgeht, wurde ich am Ende doch wieder genau nervös wie beim ersten Mal. Aber auch beim zweiten Tuch ging es gut aus und am Ende waren 4 Gramm übrig.


Nun habe ich zwei wunderschöne neue Tücher, herrlich lang, genau richtig bei den derzeitigen Temperaturen.

8 Kommentare

Angela Hipp hat gesagt…

Traumhaft schön!!!
Der Nervenkitzel hat sich gelohnt:)
LG von Angela

Angelikas quilts and knits hat gesagt…

Hallo Britta,
das kann ich mir lebhaft vorstellen ! Ich bin da aber eher der Kamikaze-Typ: einmal wiegen (wenn überhaupt) und dann Augen zu und durch. Meistens klappt es ;-)
Beide Tücher gefallen mir sehr gut !

Liebe Grüße
Angelika

Hanna hat gesagt…

Liebe Britta,
Jetzt hast Du zwei wunderschöne Schals, die Du bei der Kälte pausenlos tragen kannst -
liebe Grüße
Hanna

stufenzumgericht hat gesagt…

Oh, liebe Britta, gut, dass du uns schonmal vorgewarnt hast, denn ich stricke auch gerade an einem Hitchhiker Beyond, befinde mich aber noch im entspannten ersten Teil ;-) Deine beiden sind wirklich richtige Hingucker, sie strahlen im Schnee um die Wette! Liebe Grüße von Martina

Cattinka hat gesagt…

Na das nenne ich eine Punktlandung, dieses Mal war das Stricken bei Dir ja richtig spannend. Die Tücher sind beide sehr schön!
LG
KATRIN W.

Petruschka hat gesagt…

Tolle Farbverläufe haben diene Tücher. Und das Glück war mit dir - wenn das mal kein gutes Zeichen ist ;-)).

Herzlichst, Petruschka

Daphne hat gesagt…

Die finde ich richtig schön! Und ich kann dir sagen, da geht mir auch öfter das Nervenflattern wenn es so knapp wird. :D Aber schön, wenn es sich dann am Ende so gut ausgeht. Das Nervenflattern hat sich auf jeden Fall gelohnt, die Tücher sind wunderschön, ebenso die Farben.

Grüße,
Daphne

Nanni Bö hat gesagt…

Hallo Britta,
ich finde die Tücher so toll,(sie peppen die Kleidung so schön auf )aber ich bin hautmässig so empfindlich, dass ich sie wenig anziehe. Leider !
LG
Marianne