Donnerstag, 7. September 2017

Eine Frau Fannie mit Hindernissen

Einer meiner Lieblingskleiderschnitte ist Frau Fannie von Schnittreif. In allen möglichen Variationen habe ich das Kleid schon für mich und meine Töchter genäht. Da der Herbst schon die ersten Boten sendet, wollte ich eine schlichte Frau Fannie aus kuscheligem Sweat nähen. Wenn man einen Schnitt schon mehrfach genäht hat, geht selbst das Zuschneiden fast von allein. Aber dieses Mal ging es überhaupt nicht leicht von der Hand. Egal wie ich die einzelnen Teile legte, es passte nicht. Irgendwann kam mir die Idee, mal den Stoff auszumessen, und siehe da es fehlten 15 cm. Das konnte nicht am vorherigen Waschen liegen. Reklamieren konnte ich den Stoff aber nicht mehr, da vorgewaschen und ich den Stoff schon angeschnitten. Da ist man in unserem Stoffladen rigoros, egal wie oft man dort schon gekauft hat. Hätte eh nichts gebracht, der Stoff war auch nicht mehr vorrätig. Aber in Zukunft passe ich besser auf.


Irgendwie habe ich es dann doch noch hinbekommen, in dem ich die Schnitteile der Ärmel und Taschen noch mal ausgedruckt habe, damit ich die Teile einzeln auf dem Stoff auslegen und somit die Teile besser schieben konnte. Und notgedrungen hat meine Frau Fannie dreiviertel Ärmel bekommen, sonst hätte alles Schieben nicht geholfen. Aber diese "Notlösung" gefällt mir im Nachhinein richtig gut, gibt sie dem doch recht schlichten Kleid ein wenig Pfiff.


Und ich liebe dieses Kleid schon jetzt, es trägt sich sehr angenehm und läßt sich super kombinieren. Nur fotografieren ließ sich der schwarze Sweat ganz schlecht.

8 Kommentare

Hanna hat gesagt…

Liebe Britta,
Du hast das aber toll hingekriegt. Ich bewundere deine Nähkünste immer wieder, Kleider gehen bei mir gar nicht. Chic siehst du aus in der Frau Fannie -
liebe Grüße
Hanna

Angelikas quilts and knits hat gesagt…

Hallo Britta,
das Kleid steht dir sehr gut und scheint ein Allrounder zu sein. Wie ärgerlich dass du zu wenig Stoff bekommen hast. Sowas geht gar nicht ! Mir ist das mal passiert als ich Wachstuch für eine Tasche gekauft habe. Ich brauchte Rollen a 20 oder 30 cm (so genau weiß ich es nicht mehr) und eine der Rollen war an einem Ende nur 28 cm und damit passte es nicht mehr. Ausserdem habe ich an gleicher Stelle ein Materialpaket bestehend aus Gurtband und Metallteilen für eben die Tasche gekauft. Beim zuschneiden des Gurtbandes musste ich leider feststellen, dass ein ganzes Stück fehlte. Die Tasche hat einen Umhängegurt und zusätzlich zwei kurze Griffe und für die fehlte das Gurtband. Ich weiß genau wo ich nie wieder einkaufe, und wenn doch dann nur mit Massband in der Hand.

Liebe Grüße
Angelika

Klaudia hat gesagt…

Hallo Britta,

das Kleid ist dir super gelungen und es steht dir ausgezeichnet. Es ist ein toller Schnittt!Das mit dem Stoff ist wirklich ärgerlich aber du hast es bestens gemeistert.

LG Klaudia

Eva Westermeier-Gerolstein hat gesagt…

Also, das Kleid ist klasse und steht Dir auch super gut. Fotos von schwarzen Stoffen, oder sonst was, sind wirklich eine Herausforderung!!!!
LG Eva

Elisabeth hat gesagt…

Hi Britta, da hast du dir ein echt schickes Kleid genäht.
Ich liebe Sweatkleider mit Taschen, denn die sind so herrlich bequem.
Und für zu wenig Stoff hast du das mit dem 3/4 Ärmel super gelöst.
Wünsche dir viel Freude beim Tragen und ein schönes Wochenende!!!
Lg Elisabeth

abc1x1 hat gesagt…

Liebe Britta,
ich bewundere alle, die Kleidung nähen können. Meine Quiltprojekte-Warteschleife ist so lang, hab´ damit schon genug zu tun. Ich wünsche Dir viel Freude und viele Gelegenheiten zum Tragen des schickes Kleids!
LG Sigrid

Ulrike Schäfer-Zimmermann hat gesagt…

Hej Britta,
das Kleid sieht klasse aus, mit der Jeansjacke sogar sehr sportlich :0) toll geworden!ganz LG aus Dänemark, ulrike :0)

stufenzumgericht hat gesagt…

Liebe Britta,
Not macht erfinderisch, das Ergebnis gibt dir recht, denn das Kleid gewinnt durch den 3/4 Ärmel ungemein - uni-schwarz ist eben doch sehr schlicht! Ärgerlich finde ich allerdings, wie man mit dir im örtlichen Stoffgeschäft umgegangen ist - so etwas gehört sich nicht! Da muss sich der Einzelhandel nicht wundern, wenn man irgendwann nur noch im Internet bestellt! Viel Spaß mit diesem schönen Kleid wünscht dir Martina