Sonntag, 17. Juli 2016

Jeans, Jeans, Jeans

Nachdem ich diverse Jeans zerschnitten und Reißverschlüsse, etc. herausgetrennt habe, kann ich gar nicht genug davon bekommen Utensilos in den unterschiedlichsten Größen zu nähen. Als erstes noch mal ein Großes mit Trennwand. Dafür mußte eine lang gehütete Lieblingskinderjeans herhalten.


Ich habe sogar die Seitennähte und die Belege vom Reißverschluss auf- bzw. abgetrennt, um die Taschen optimal platzieren zu können.


Ist diese Herztasche nicht süß?


Dazu gesellen sich noch drei Utensilos der kleinsten Größe, die nun den ganzen Kleinkram der zerschnittenen Jeans aufnehmen wie Reißverschlüsse, Gürtelschlaufen, abgetrennte Taschen und was sonst noch zu gebrauchen ist. Die Größe finde ich für diese Dinge sehr praktisch.


Ausprobiert habe ich auch noch die mittlere Größe, hier rechts im Bild. Die beherbergt in Zukunft die diversen Klettbänder.


Alle Utensilos sind nach der Anleitung von Ina von Pattydoo genäht.

14 Kommentare

Daphne hat gesagt…

Die sind ja toll! Die Idee mit den Taschen ist echt super. Die sind dir sehr gut gelungen!

Viele Grüße,
Daphne

Rike Busch hat gesagt…

Von Utensilos kann man ja auch nicht gebug bekommen und ich finde immer sehr praktisch, dass man bei Jeans kein Vlies braucht. Die Taschen mitzuverwenden finde ich eine tolle Idee! Sieht super aus und ist dich bestimmt auch sehr praktisch.
LG, Rike

Angelikas quilts and knits hat gesagt…

Hallo Britta,
deine Utensilos sind super und das mit der Herzchentasche ganz besonders. Ich bewundere deine Ausdauer beim zerlegen und der Wiederverwendung der Hosen :-)

Liebe Grüße
Angelika

Elisabeth hat gesagt…

Liebe Britta, da warst du aber echt fleißig!! Die Jeans-Utensilos sehen toll aus!! Und auch der Sommer-Loop seiht ebenfalls super aus. Wünsche dir viel Freude mit den neuen Werken!! Lg Elisabeth

stufenzumgericht hat gesagt…

Liebe Britta,
also jetzt hast du mich richtig neugierig gemacht auf das Pattern von Pattidoo, das ich unbedingt einmal ausprobieren muss, damit ich zu dem Noodlehaed Basket einen Vergleich habe ;-) Deine Jeans 'Körbe' sehen wirklich Spitze aus und natürlich ist die kleine Herztasche an der Seite der Kracher. Du hast auch tolle Stoffe für das Innenleben gewählt, alles macht wie gesagt Lust zum Nachnähen! Liebe Grüße von Martina

Birgit hat gesagt…

Liebe Britta,
deine Jeans Körbe sehen allesamt super aus. Gratuliere zum gelungenen Nähwochenende. Ich muss wohl erst ein paar Jeans sammeln, damit ich es einmal ausprobieren kann.
Liebe Grüße
Birgit

Klaudia hat gesagt…

Liebe Britta,

als Utensilos sind die Jeans auch prima verwertet...denn Behältnisse kann man immer gebrauchen...und stabil sind sie noch obendrein;-)

LG Klaudia

GittaS hat gesagt…

Die sehen klasse aus!!!
LG
Gitta

Utili hat gesagt…


Toll sehen deine Utensilos aus, und so schön stabil, ich finde ja da kann Frau nicht genug von haben.

Liebe Grüße
Uta

Rosa hat gesagt…

Great idea,love your boxes.

Steffi hat gesagt…

Klasse Idee und die Utensilos sehen auch noch spitzenmäßig gut aus! Utensilos kann man außerdem immer brauchen.
Liebe Grüße
Steffi

misspatchwork hat gesagt…

Liebe Britta,
sehr hübsche Körbchen hast du aus den aussortierten Jeans genäht, ich glaube ich kann jetzt auch keine alte Jeans mehr wegwerfen.
Herzliche Grüße
Gudrun

abc1x1 hat gesagt…

Liebe Britta,
auch mir gefallen Deine Jeans-Körbe sehr sehr gut und Danke für Deine Ideen!
Die genannte Anleitung werde ich auch bald mal ausprobieren, denn Utensilos
hat man nie genug.
Liebe Grüße von Sigrid

Petruschka hat gesagt…

Man merkt dir deine Begeisterung über die vielen Jeansreste an. All deine Körbe sind eine Pracht und die tollen Details finde ich schon und superpraktisch.

Herzlichst, Petruschka