Sonntag, 25. Oktober 2015

Fast ein Jahr

Anfang des Jahres war die große Tochter mit der Schule in der Skifreizeit. Die Sportlehrerin hatte angeboten, die Kinder könnten sich in der Freizeit eine Boshimütze häkeln. Also hatte das Tochterkind auch zwei Knäuel Wolle und eine Häkelnadel im Gepäck. Die Mütze wurde nie fertig und als mir jetzt wieder die angefangene Mütze in die Hände fiel, kam die Frage auf, was sollen wir damit machen. Tochterkind gefiel das Gehäkelte nicht mehr und ich bekam die Erlaubnis alles aufzuribbeln und etwas Neues damit anzufangen. Leider gab es von der Wolle keine Banderole mehr, ich wußte lediglich, dass es sich um ein älteres Lana Grossa-Garn handelt. So mußte ich  mich mittels Maschenprobe durch diverse Anleitungen suchen und blieb an einem Muster von Atelier Zitron hängen. Schon letztes Jahr hatte ich nach dieser Anleitung zwei Mützen gestrickt.


Durch die falschen Zöpfe ist das Muster alles andere als aufwendig, sieht aber raffiniert aus und die Mütze war an einem Abend gestrickt. Leider kommt die Farbe der Wolle nicht naturgetreu rüber, sie ist nicht so pink, in Wirklichkeit ist es ein schöner satter Brombeerton.

9 Kommentare

Hanna hat gesagt…

Sehr hübsch geworden -
Hanna

Marle hat gesagt…

eine hübsche Mütze ist das und die Wolle ist gerettet.
LG
Marle

Nanni Bö hat gesagt…

ein warmes schönes Mützchen - ein Unikat !
Herzliche Grüße
Marianne

Angelikas quilts and knits hat gesagt…

Hallo Britta,
die Mütze schlägt jede Boshi um Längen !!

Liebe Grüße
Angelika

stufenzumgericht hat gesagt…

Liebe Britta,
die Mütze schaut super aus, auf meinem Läppi strahlt sie sogar in dem von dir beschriebenen Brombeerton. Dafür würde ich auch jede Boshi liegen lassen ;-) Eine gute Woche wünscht Martina

Mein Kuddelmuddel hat gesagt…

Liebe Britta,
die Mütze sieht super aus, viel besser, als jede Boshi Mütze.
Liebe Grüße,
gisela

Birgit hat gesagt…

Liebe Britta,
wow die Mütze sieht klasse aus, sowas kann ich überhaupt nicht. Da war deine Tochter sicher happy so ein Unikat bekommen zu haben.
Liebe Grüße
Birgit

Ursula hat gesagt…

Liebe Britta,
die Mütze sieht schön aus und es wäre echt schade gewesen, die Wolle nicht zu verarbeiten. Wie so oft werden die UFOs von den Kindern dann von den Müttern fertig gestellt :o)
Liebe Grüße
Ursula

Petruschka hat gesagt…

Klasse Muster! Insgesamt gefällt mir die Mütze sehr gut. Wie gut, daß du stricken kannst ;-).

Herzlichst, Petruschka